Hund Allein zu Hause? Allein bleiben ohne Jammer und Trübsal

0
1649

Hunde sind echte Gesellschaftstiere. An der Seite des Menschen ist es für sie aber ab und zu notwendig, dass sie auch alleine bleiben. Aber was tun, wenn der Hund damit so gar nicht zurechtkommt?

Das Bedürfnis des Hundes nach Gesellschaft ist tief verankert. Der Urinstinkt, dass nur ein Rudel dem Individuum Schutz, Geborgenheit und Überlebenssicherheit bietet, lebt noch in jedem Hund – selbst nach über 10.000 Jahren an der Seite des Menschen. Egal ob Chihuahua oder Deutsche Dogge – jede Rasse hat dieses Wolfserbe noch in sich. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass es für die meisten Hunde Stress bedeutet, wenn sie von ihrer Vertrauensperson getrennt sind. Der Hund ist allein und weiß natürlich nicht, dass er dies nur für wenige Minuten oder Stunden sein wird.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

TEILEN
Vorheriger ArtikelWUFF-Test: Ledlenser LED-Lampen im Test
Nächster ArtikelHappy Hund & happy Mensch
Martina Bartl
Martina Bartl ist erfahrene Hunde- und Pferdehalterin und seit rund 15 Jahren Journalistin. Sie hat sich auf die Fachgebiete Pferde & Reiten und auf Hunde spezialisiert.

KEINE KOMMENTARE