Hund aus brennendem Wohnhaus gerettet

0
822
Die Feuerwehr rettete Hund aus brennendem Haus.

Witten (WUFF/ FW ­Witten) – In einem abgelegenen Wohnhaus in Witten kam es ­kürzlich zu einem Brand, bei dem die Feuerwehr einen Hund retten konnte. Die Bewohner des Hauses, zwei Frauen und ein Junge, hatten sich bereits in das nächst­gelegene, ca. 150 Meter entfernte Nachbarhaus geflüchtet. Als die Feuerwehr eintraf, drang aus dem brennenden Wohnhaus dichter Rauch. Da noch der Hund im Haus vermutet wurde, drangen die Kräfte in das verrauchte Haus ein und konnten das Tier ­unverletzt bergen. Nach ca. 15 Minuten war das Feuer dann gelöscht.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT