Hund im heißen Auto gelassen – Anzeige gegen Hundehalterin

0
3082

Paderborn (WUFF/ POL-PB) – Wegen des Verdachts einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz hat die Polizei eine 64-jährige Frau aus Bielefeld angezeigt. Passanten hatten gegen die Mittagszeit die Polizei informiert, dass auf dem Parkplatz eines Möbelhauses ein Hund in einem Auto eingesperrt war. Das Fahrzeug stand in der prallen Sonne und das Tier würde bereits Überhitzungserscheinungen zeigen. Nachdem die Polizisten die Fahrzeughalterin im Geschäft ausrufen ließen, kam sie zum Auto und ließ den Hund heraus. Nun läuft ein Strafverfahren gegen die Hundehalterin.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT