Hund sein im Winter: Nützliche Tipps für die kalte Zeit

0
1804

Die kalte feuchte Jahreszeit ist nicht bei allen Hundehaltern beliebt, muss man doch bei jedem Wetter ins Freie. Mit den entsprechenden Voraussetzungen und der richtigen Ausrüstung sollten die kalten Monate aber leicht zu meistern sein.

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, fallen ein bis zwei Gassigänge am Tag jedenfalls in die Dunkelheit. Hier steht nun Sicherheit für Hund und Halter an erster Stelle und das beginnt bei der Kleidung. Schwarze Jacken mögen zwar schick aussehen, sind aber bei Dunkelheit oder Dämmerung nicht gerade gut sichtbar. Besser ist es daher bunte Jacken, idealerweise mit Reflektoren, anzuziehen. Bei Spaziergängen in der absoluten Dunkelheit sind auch Leuchtanhänger, Leuchthalsbänder oder Stirnlampen empfehlenswert.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein oder wählen Sie eine der unten angebotenen Optionen :

Jetzt für WUFF-Online-Abo registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE