Hundeerziehung schützt –und rettet Menschenleben

Knapp hundert Rettungshundeteams aus sechs Nationen und internationale Leistungsrichter aus Japan, Italien und den Niederlanden trafen sich Ende März zur 5. ÖRV Rettungshunde-Leistungssiegerprüfung, die erstmals im Rahmen einer IRO Prüfung in Kärnten durchgeführt wurde.

5. ÖRV Rettungshunde-Leistungssiegerprüfung & Internationale Rettungshunde Prüfung (IRO)

Die erste wichtige Rettungshunde- Veranstaltung 2012 fand vom 
23.-25. März 2012 beim ÖRV HSV Villach Süd statt. Seitens des Veranstalters wurden keine Mühen gescheut, Suchgelände und Ausbildungsplatz gemäß der neuen IPO-R (Int. Prüfungsordnung für Rettungshunde) zu gestalten und allen Teilnehmern eine bestens organisierte Veranstaltung zu bieten. Diese boten ihrerseits beeindruckende Leistungen in den Bereichen Fährte, Fläche und Trümmer. Allein über 60 Starter aus Österreich verschiedenster Einsatzorganisationen nutzten diesen Bewerb, um den aktuellen Ausbildungsstand der Teams unter strengen Prüfungsbedingungen abzufragen und stellten sich den internationalen Leistungsrichtern Hidehiro Murrase (JP), Astrid Laner (I) und Resi Gerritsen (NL). IRO Leistungsrichter-Instruktorin Christiane Geritzer und K9-Pro-A Präsidentin sowie ÖRV Präsident Kurt Schafar, ebenfalls IRO Leistungsrichter, nahmen an der Veranstaltung als unterstützende Organe der amtierenden Leistungsrichter teil und gratulierten bei der Siegerehrung allen Startern zu den hervorragenden Leistungen. Zahlreiche Schlachtenbummler, interessierte Zuschauer aus dem In- und Ausland sowie Medien zollten der Rettungshundearbeit erfreulich viel Aufmerksamkeit, sowohl in den Presseartikeln im Vorfeld als auch im ORF-Beitrag während der Veranstaltung.

Hinweis: Thema der nächsten Ausgabe ist die Welpenausbildung im ÖRV.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT