Hundekekse für Weihnachten zum Selbermachen

0
103

Backen in der Vorweihnachtszeit macht nicht nur Spaß, sondern gehört einfach dazu, um in die richtige Weihnachtsstimmung zu kommen. Warum nicht auch für den Hund Kekse backen? Hier fünf einfache Rezepte für den gesunden Hundesnack aus dem eigenen Backofen:

Zucchini-Bäumchen

Zutaten:

  • 1 kleine Zucchini (oder 230 g)
  • 2 Eier
  • 350 g Dinkelmehl
  • Wasser und Mehl nach Bedarf
  • Rosmarin

Zubereitung:
Schäle und püriere die Zucchini schälen und pürieren und die Masse mit den anderen Zutaten vermischen. Je nach Konsistenz kannst noch Wasser oder Mehl hinzufügen, bis sich der Teig gut formen lässt. Anschließend den Teig ausrollen und mit Weihnachtsbaum-Förmchen kleine Hundekekse ausstechen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen, nach etwa 25 Minuten Backzeit sollten die Bäumchen ausgeschalteten Backofen noch ein wenig nachtrocknen. Je nach Vorliebe des Hundes, die Kekse vor dem Backen noch mit einem Hauch Rosmarin bestreuen, das verleiht ihnen einen herrlich weihnachtlichen Geschmack.

Leberwurst-Bällchen

Zutaten:

  • 100 g grobe Haferflocken
  • 100 g feine Haferflocken
  • 150 g Quark
  • 150 g Leberwurst
  • 2 EL Sonnenblumen-Öl
  • 1 Ei

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und daraus kleine Kugeln formen. Statt herkömmlicher Leberwurst spezielle Leberwurst für Hunde verwenden, diese enthält keinen Zucker und nur einen geringen Salz- und Gewürzanteil. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen, die Backzeit beträgt etwa 25 Minuten. Anschließend die Kugeln noch auskühlen lassen.

Mandel-Plätzchen

Zutaten:

  • 250 g Roggenmehl
  • 200 g Haferflocken
  • 2 EL Honig
  • 2 Eier
  • 150 ml warmes Wasser
  • Mandeln zum Bestreuen

Zubereitung:
Die Zutaten gut miteinander vermischen und anschließend mit einer beliebigen Form die Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech auslegen und mit Mandeln bestreuen. Im auf 220 Grad vorgeheizten Backofen werden die Hundeleckerlis ca. 10 bis 15 Minuten gebacken. Die Plätzchen anschließend im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Tür noch ein wenig nachhärten lassen.

(Quelle: www.zooroyal.at)

Honig-Nuss-Cracker

Zutaten:

  • 400 g Haferflocken
  • 100 g gehackte oder gemahlene Nüsse
  • 1 EL Honig
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 50 g geriebener Käse
  • 100 ml Wasser

Zubereitung:
Die Menge an Mehl und Wasser kann leicht angepasst werden, damit der Teig eine gute Konsistenz bekommt. Alles gut verkneten und etwa 1 cm dick ausrollen. Für Weihnachtskekse können hier gut Weihnachtsaustechformen verwendet werden, sonst in Taler oder Vierecke schneiden. Bei 140 Grad etwa 45 Minuten backen. Falls man die Kekse knuspriger/trockener haben möchte, im Anschluss bei geringer Hitze (eventuell Kochlöffel in die Ofentür) weiter trocknen oder bei geschlossener Ofentür im Ofen lassen, bis dieser nach dem ausstellen kalt geworden ist.

Joghurt-Dinkel-Taler

Zutaten:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Haferflocken
  • 50 g Reismehl
  • 1 EL Honig
  • 1 geriebener Apfel
  • 150 g (ein kleiner Becher) Naturjoghurt

Zubereitung:
Alles gut vermischen, knapp 1cm dick ausrollen und entweder Taler ausschneiden oder Weihnachtsformen ausstechen. Bei 150 Grad etwa 45Minuten backen. Falls man die Kekse knuspriger/trockener haben möchte, im Anschluss bei geringer Hitze (eventuell Kochlöffel in die Ofentür) weiter trocknen oder bei geschlossener Ofentür im Ofen lassen, bis dieser nach dem ausstellen kalt geworden ist.

(Quelle: www.tierfreund.de)

Fotos © AdobeStock

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT