Ich will nicht mehr gestochen werden!

0
346

Seresto® wirkt repellierend (= vorbeugend abwehrend) gegen Zecken und tötet Flöhe ab, bevor sie stechen! 1

Warum ist eigentlich der abwehrende Effekt in der Parasitenbekämpfung so wichtig?

Flöhe und Zecken können Bakterien, Parasiten oder Viren auf unsere Haustiere übertragen werden2. Ein Stich genügt!

Auch bei uns in Österreich sind solche Vektor-übertragbaren Krankheiten verbreitet und stellen eine ernste Bedrohung für die Gesundheit unserer Vierbeiner dar. Manche Erreger, wie zum Beispiel die Hundebabesiose (Hundemalaria) sind sogar lebensbedrohlich (www.cvbd.org).

Deshalb gilt: Jeder Stich ist einer zu viel!

Nur eine tablettenfreie Behandlung wehrt Ektoparasiten und die Vektoren von Infektionskrankheiten ab, bevor sie zustechen.

 

1 siehe SPC
2 Hinney, B., Joachim, A., Silbermayr, K.. (2015): Vademecum der klinischen Parasitologie. Bayer Tiergesundheit Österreich

SERESTO® HALSBÄNDER FÜR HUNDE UND KATZEN

Wirkstoffe: Flumethrin / Imidacloprid. Zur Vorbeugung und Behandlung von Flohbefall mit einer Wirkungsdauer von 7 bis 8 Monaten. Die Wirksamkeit gegen Flöhe beginnt sofort nach dem Anlegen des Halsbandes. Das Tierarzneimittel verhindert die Entwicklung von Flohlarven in der unmittelbaren Umgebung des Tieres für 10 Wochen (Katze) bzw. 8 Monate (Hund). Seresto kann als Teil der Behandlungsstrategie bei durch Flohstiche ausgelöster allergischer Hautentzündung angewendet werden. Das Tierarzneimittel hat eine anhaltend akarizide (abtötende) Wirkung bei Zeckenbefall  sowie repellierende (anti-feeding = die Blutmahlzeit verhindernde) Wirkung bei Zeckenbefall mit einer Wirkungsdauer von 8 Monaten. Das Tierarzneimittel ist wirksam gegen Larven, Nymphen und adulte Zecken. Es ist möglich, dass Zecken, die zum Zeitpunkt der Behandlung bereits am Hund / an der Katze vorhanden sind, nicht innerhalb der ersten 48 h nach Anlegen des Halsbandes getötet werden und angeheftet und sichtbar bleiben. Deshalb sollten die Zecken, die zum Behandlungszeitpunkt bereits auf dem Hund / auf der Katze befindlich sind, entfernt werden. Der Schutz vor dem Befall mit neuen Zecken beginnt innerhalb von zwei Tagen nach Anlegen des Halsbandes. Zur Behandlung gegen Haarlingbefall (Hunde). Idealerweise sollte das Halsband vor Beginn der Floh- oder Zeckensaison angewendet werden.

Nicht anwenden bei Welpen mit einem Alter von weniger als 7 Wochen (Hunde) oder weniger als 10 Wochen (Katzen). Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile.

REZEPTFREI. Abgabe: Apotheken, Drogerien, Zoofachhandel oder landwirtschaftliche Genossenschaften (gemäß § 59 Abs. 7a AMG).

Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Tierarzt oder Apotheker.

L.AT.MKT.O1.2017.5194

 

—————————————————————————————————

(redaktionelle Information des Herstellers)

Keine Kommentare