Info-Quickie oder fundiertes Wissen?

0
2902

Die Qual der Wahl auf der Suche nach Rat

Corona hat Vieles verändert. Gemein­­sames Training in Hundeschulen und Vereinen kann nur noch mit verminderter Teilnehmerzahl erfolgen, Hundesport-Wettbewerbe finden selten bis gar nicht statt und gemeinsame Unternehmungen mit anderen Hundefreunden können durch die nötigen Abstandsregeln nicht ganz so sorglos genossen werden wie vorher. Eigentlich genau die richtige Zeit sich mit informativer Hundeliteratur zu befassen. Martina Stricker erklärt, wie schwer es sich inzwischen gestaltet, den für sich idealen Hunderatgeber aus dem breiten Angebot herauszufinden.

Bedarf besteht: Ob beispielsweise ein Welpe oder ein erwachsener Hund vom Züchter, aus dem Tierschutz oder als Übernahme vom Vorbesitzer bei uns Einzug hält, ob beim bereits integrierten Familienhund Probleme auftauchen, ob wir auf der Suche nach interessanten Beschäftigungsmöglichkeiten sind oder ob uns die Allergie unseres Vierbeiners Sorge bereitet: Es stellen sich doch immer viele Fragen. Rat wird in diversen Formaten im Internet, Fernsehen oder in gedruckter Form angeboten.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

TEILEN
Vorheriger ArtikelDie Persönlichkeit von Hunden
Nächster ArtikelEditorial WUFF 6/2020
Martina Stricker
Martina Stricker ist seit 2000 selbst im Rettungshundewesen im Einsatz und seit 2007 auch als Ausbilderin tätig. Sie beschäftigt sich seit gut zwei Jahrzehnten mit dem Verhalten, den Fähigkeiten und der Arbeitsweise von Hunden, deren ausgesprochen enger Bindung an den Menschen und den daraus resultierenden Möglichkeiten. Ihre Bücher liefern effektive Konzepte für die Ausbildung von Rettungs- als auch Familienhunden und tragen den Bedürfnissen unserer dicht besiedelten Welt Rechnung.

KEINE KOMMENTARE