Intelligente Hunde: Gibt es »kluge« und »dumme« Hunderassen?

0
2218

Hunderassen gibt es unglaublich viele und jede Rasse hat ihre eigenen Liebhaber. Auch wenn die einzelnen Rassen ihre typischen Eigenschaften mitbringen, so können wir doch Unterschiede auch innerhalb einer Hunderasse erkennen. Schließlich gibt es dort ebenso Charakterköpfe. Hinzu kommen die beeinflussenden Faktoren, die das Individuum Hund zusätzlich formen können. Dazu zählen die Elterntiere selbst, Umwelteinflüsse während der Trächtigkeit, die Aufzucht mit den Haltungsbedingungen und vieles mehr. Diese einzelnen Punkte wirken auf die Mutterhündin, den Welpen und schließlich auf den späteren adulten Hund ein. Doch was bedeutet jetzt Intelligenz bei Hunden und wie wirkt sich das auf das all-tägliche Miteinander zwischen Mensch und Hund aus?

Intelligenz bei Hunden – Immer wieder hört man, wie intelligent manche Hunde im Vergleich zu anderen sind. Meist fallen in diesem Zusammenhang die Namen Border Collie oder auch der Pudel. Natürlich sprechen wir Hundehalter unserem eigenen Hund meist ebenfalls eine besondere Intelligenz zu. Doch was besagt Intelligenz beim Hund und ist sie messbar? Zunächst klären wir, was das Wort Intelligenz überhaupt aussagt. Intelligenz lässt sich aus dem Lateinischen Wort »intellegere« herleiten und bedeutet so viel wie »verstehen« oder »erkennen«. Man spricht dabei eher von der kognitiven Leistungsfähigkeit. Es gibt viele verschiedene Tests, die versuchen diese Intelligenz zu messen und festzuhalten. Am bekanntesten sind wohl die sogenannten IQ-Tests. Diese dienen der Ermittlung des Intelligenzquotienten. Doch natürlich gibt es bezüglich der Definition und Erklärung von Intelligenz viele verschiedene Meinungen und Erklärungen.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

TEILEN
Vorheriger ArtikelDer perfekte Hundetag
Nächster ArtikelStudie: Altersvergleich: Wie alt ist mein Hund in »Menschenjahren«?
Kristina Ziemer-Falke
Kristina Ziemer-Falke und Jörg Ziemer teilen ihre größte Leidenschaft: Hunde. Die Liebe zu den Tieren führte die beiden zertifizierten Hundetrainer beruflich wie privat zusammen und sie erfüllten sich ihren Traum: Menschen für Hunde begeistern, Verständnis wecken und vor allem gute Hundetrainer ausbilden! Gemeinsam gründeten sie das Schulungszentrum Ziemer & Falke, das inzwischen eine der führenden Ausbildungsstätten für Hundetrainer ist. Ihre Philosophie: Artgerechtes Hundetraining, Professionalität und Menschlichkeit. Neben der fundierten kynologischen Ausbildung und Vorbereitung auf die Zertifizierung vor den Veterinärämtern und Tierärztekammern in Deutschland sowie der Koordinierungsstelle Tierschutzqualifizierte/r Hundetrainer/in des Messerli Forschungsinstituts an der Veterinärmedizinischen Universität Wien widmen sie sich der Ausbildung weiterer Spezialisierungen rund um den Hund und bieten neuartige Online-Ausbildungskonzepte an. Ziemer & Falke Schulungszentrum für Hundetrainer GmbH & Co. KG Blanker Schlatt 15 D 26197 Großenkneten Tel.: +49 4435 9705990 E-Mail: [email protected] Web: www.ziemer-falke.de

KEINE KOMMENTARE