Kastration auf Probe

0
1435

Was bringt der Kastrations-Chip?

Tierärztin und Trainerin sprechen über den Prozess der chemischen Kastration, was man bedenken sollte und ob sie für alle Hunde geeignet ist. Eine Hundebesitzerin erzählt von ihren eigenen Erfahrungen.

An diesem Morgen liegt Käpp friedlich auf seinem Platz am Fenster. Doch das ändert sich, sobald der fünfjährige Golden Retriever auf der Straße ist: »Wenn wir einen anderen Hund treffen, kann ich ihn kaum halten«, erzählt Frauchen Caren Frank. »Ohne Theater brauchen wir eine Feldbreite Abstand. Er zieht auch wie verrückt an der Leine, um alles zu markieren.« Schon in der Hundeschule hat Käpp alles niedergebellt, was ihm an der Leine begegnete. »Unsere Tierärztin war nicht sicher, ob Kastration die Lösung sei, wenn der Hund auch Rüden anbellt.« Außerdem stieß die Hundehalterin in ihrer ländlichen Umgebung auf Widerspruch. »Die Leute meinten: ‚Mach das nicht! Der arme Hund!’«

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE