Kleine Familie mit großem Hund: Leben mit einem Irischen Wolfshund

0
2108

Bei Familie Kunze wohnt ein Irischer Wolfshund, der größer ist als ein Mini-Pony. Gemeinsame Ausflüge sorgen bei Passanten immer wieder für sehr erstaunte Blicke und Nachfragen. Der Alltag birgt einige Herausforderungen. Aber denen stellt sich die Familie aus Hoyerswerda gern. WUFF hat die Hundeliebhaber besucht.

Caramello ist ein sanftmütiger Riese auf vier Pfoten. Der Rüde wiegt fast 80 kg, frisst mindestens 3 kg Futter am Tag und ist mit seinen 95 cm Schulterhöhe größer als ein Mini-Pony. Seine Pfoten sind 14 cm lang, sein Rumpf misst einen Umfang von 108 cm und seine Rute zeigt stattliche 73 cm auf dem Maßband.

Für die Familie alles kein Problem. Denn bevor Caramello bei Vickie Kunze und ihrem Partner Robert einziehen konnte, recherchierte und informierte sich das Paar gründlich. Als erfahrene Tierbesitzer wussten sie, was es bei der Wahl der Rasse zu beachten gilt, bevor die Entscheidung für einen weiteren Familienhund getroffen werden konnte. Was von Anfang an klar war: Die 33-Jährige wollte schon immer einen sehr großen Hund haben. Wegen der imposanten Größe. In Betracht kam deshalb anfangs auch eine Deutsche Dogge, die jedoch wegen ihres glatten Fells und veränderter negativer Zuchtpopulation für die Familie letztlich nicht infrage kam.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein oder wählen Sie eine der unten angebotenen Optionen :

Jetzt für WUFF-Online-Abo registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE