Mann ertrank im Genfersee als er seinen Hund retten wollte

0
5655

Schweizer dürften die Kräfte verlassen haben

Genf (APA/sda) – Ein 49-jähriger Schweizer ist am Samstagabend, beim Versuch seinen Hund zu retten, im Genfersee bei Morges ertrunken. Der Mann ist ins Wasser gesprungen, um seinen Vierbeiner zu retten, der immer weiter in den See abdriftete, wie die Kantonspolizei Waadt am Sonntag mitteilte. Nach einiger Zeit habe der Mann erschöpft um Hilfe gerufen und sei danach verschwunden.

Seine Leiche wurde schließlich rund eine Stunde später 50 Meter vom Ufer entfernt geborgen. Der Hund konnte gerettet werden.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT