Mann randalierte in Wien mit Bullterrier

0
107

Ein offensichtlich alkoholisierter 25-jähriger Mann hat am 24. MAi 2022 mit einem Bullterrier auf der Mariahilfer Straße in Wien-Mariahilf randaliert. Der Hund trug weder einen Maulkorb noch war er angeleint. Da der 25-Jährige sich äußerst aggressiv verhielt, die Polizisten mit eindeutigen Gesten bedrohte und keinen Hundeführerschein vorweisen konnte, wurde das Tier von den Beamten nach dem Wiener Tierhaltegesetz abgenommen, hieß es seitens der Polizei. Der Ukrainer begann daraufhin zu toben und musste wegen seines Zustandes in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 23-jährige Bekannte des Mannes verhielt sich der Aussendung zufolge ebenfalls aggressiv gegenüber den Polizisten. Sie störte die Amtshandlung und behinderte den Rettungswagen. Weiters versuchte die Ukrainerin, einen Polizisten mit einem Regenschirm zu verletzten. Die Frau wurde angezeigt. (Quelle: APA)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT