Mega Boston Terrier Treffen: Facebook-Gruppe trifft sich im wahren Leben

0
1891

Wer am 11. September als Camper im hessischen Naumburg weilte, wird sich gewundert haben, wo denn auf einmal die vielen kleinen, meist schwarz-weißen Hunde herkamen. Erstmals fand in diesem Jahr das sogenannte Mega-Boston-Terrier Treffen statt. Deutschlandweit das größte Treffen dieser Art wurde von der Facebook Gruppe »Boston Terrier Austauschrunde« rund um Martina Menz erstmalig organisiert und veranstaltet.

Mehr als 60 Boston Terrier sowie ein paar Hunde anderer Rassen fanden sich mit Frauchen, Herrchen und der ganzen Familie auf dem Campingplatz Naumburg ein, um sich persönlich kennenzulernen, über ihre tierischen Lieblinge zu fachsimpeln und das wuselige Treiben der Hundemeute zu bestaunen.

»Boston Terrier?«, wird sich der ein oder andere Leser fragen, »Von denen habe ich ja noch nie etwas gehört, sind das keine Französischen Bulldoggen? Die sehen doch fast so ähnlich aus.« Genau, die Boston Terrier sehen den French Bulldogs recht ähnlich, sind aber weniger stämmig gebaut und ein gutes Stück agiler.

Der Boston Terrier hat gemeinhin einen muskulösen und kompakten Körperbau, fasziniert seine Halter und Bewunderer aber auch mit seinen kraft- und würdevollen Bewegungen. Ein kurzes und glattes Fell, oft in Schwarz, gestromt oder in einem Braun, verleihen ihm mit seinen weißen Markierungen an Hals, Schnauze, Stirn und an den Pfoten ein elegantes und sehr markantes Aussehen.

Was die Besucher und Teilnehmer des Boston-Terrier Treffen hautnah erleben konnten, war die faszinierende Tatsache, dass kaum ein Boston Terrier dem anderen gleicht. Es gibt die Bosties, wie sie ihre Besitzer liebevoll nennen, in drei Gewichtsklassen: Die zartesten Exemplare wiegen um die 6-7 kg. Die mittleren Vertreter ihrer Art bringen 7-9 kg auf die Waage, wohingegen einige stämmige Bosties auch bis zu 12 kg wiegen können. Allein dies macht im Erscheinungsbild der aufgeweckten Hunde einen deutlichen Unterschied. Aber auch die unterschiedlichen Farben und Gesichtszeichnungen verleihen jedem dieser Hunde einen so individuellen Ausdruck, wie man es von kaum einer anderen Hunderasse her kennt.

Ob Studentin, Pflegekraft, Rentnerin oder ehemaliger Leistungs- und Profisportler, die Besitzerinnen und Besitzer der Bosties werden alle durch das charismatische Wesen des aus den USA stammenden Hundes fasziniert. Eine Gemeinsamkeit, die man den vielen, langen und intensiven Gesprächen beim Boston-Terrier Treffen ganz deutlich entnehmen konnte.

Seit dem späten 19. Jahrhundert werden die Boston Terrier in den USA gezüchtet und wurden Ende der Siebziger Jahre sogar zum offiziellen State Dog des US-Bundesstaats Massachusetts. Sie sind fröhliche, aufgeschlossene, treue und besonders anhängliche Hunde, denen ein aggressives Verhalten fremd ist. Ihr absolut familientaugliches Wesen ist eine Bereicherung für jeden Halter. Als agile und temperamentvolle Hunde benötigen sie ihren ausgiebigen Auslauf, sind aber auch mit einem ordentlichen Stück Wiese und einem Spielpartner schnell zufriedenzustellen.

Die Boston-Terrier sind sehr intelligente und lernfreudige Hunde. Sie möchten regelmäßig auch geistig gefordert werden und danken dies Frauchen und Herrchen mit ihrem mutigen, entschlossenen, selbstbewussten und stets fröhlichen Auftreten.

Wie gesellschaftsfähig und sozial die Bosties sind, verdeutlichte das große Treffen auf dem Campingplatz einmal mehr. In Gruppen von 4-6 Hunden sprangen, wetzten und hetzten die Tiere über den Platz, Streitigkeiten gab es selten und zu ernsteren Zwischenfällen kam es überhaupt nicht. Obwohl sich der größte Teil der Hunde untereinander nicht kannte, wurden schnell neue Freundschaften geknüpft und bis zur Erschöpfung getobt. So sah man beim abendlichen gemütlichen Beisammensein ganz viele der Bosties glücklich auf dem Schoß ihrer Frauchen und Herrchen schlafen.

Alle Beteiligten sind sich einig: Das erste deutsche Mega-Boston-Terrier Treffen war ein voller Erfolg. Die Bostie-Halter, die sich weitestgehend nur aus dem Austausch via Facebook kannten, haben endlich einmal zusammengefunden. Viele Gespräche und Diskussionen wurden geführt, Verabredungen zu gemeinsamen Aktivitäten wurden getroffen und viele neue Hundefreundschaften sind entstanden. Das nächste große Treffen ist auch bereits in Planung. Am zweiten Septemberwochenende 2022 wird sich die Bostie-Gemeinde erneut im hessischen Naumburg treffen. Dieses Mal auch mit der Hoffnung, ein paar weitere Bostie Liebhaber mehr begrüßen zu können.

Alle, die schon Boston Terrier Halter sind, werden wollen oder sich einfach nur für die Rasse interessieren, sind jederzeit in der »Boston Terrier Austauschrunde« auf Facebook willkommen.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT