Meine zweite ­ Heimat Afrika

0
1039

Alles begann mit einer „herrenlosen“ Mail, bei deren ­Beantwortung ich noch nicht ahnte, dass ich gerade meine zweite Heimat gefunden hatte. Kommen Sie mit auf eine kurze Reise in die schönste Zeit meines Lebens.

Ich arbeitete damals nach meinem absolvierten Zoologiestudium bei einer Tierschutzorganisation im Büro. Nicht sonderlich glücklich, als mir diese Mail eines Tierheimes für Straßen­hunde in Tansania in die Hände fiel und mich nicht mehr losließ. Die Bitte nach finanzieller Unterstützung war darin gestellt, welche von der Tierschutz­organisation leider abgelehnt wurde. Deswegen ­meine persönliche Nachfrage, ob denn auch eine Volontärin helfen würde. „Und wie“, war die Antwort des ­tansanischen Tierheimes. Ich war vorab schon so begeistert von diesem Projekt, dass ich kurzerhand meinen Job ­kündigte und ziemlich blind ­meinem Herzen nach Tansania folgte. Von Hunden hatte ich zugegeben noch sehr wenig ­Ahnung, dachte aber, dass ich das ­fehlende ­Wissen hoffentlich durch meine Tier­liebe wettmachen könnte. Und das konnte ich auch.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

Keine Kommentare