Mentes hat sich gut eingelebt

0
150
Kampfkuschler Mentes auf seinem neuen Lieblingsplatz (Foto © privat)

Mentes, dessen Schicksal über 15 Monate tierliebe Menschen bewegte und der eines der bekanntesten tierischen Gesichter des Wiener Tierschutzvereins (WTV) ist, hatte Ende Februar endlich ein Zuhause gefunden – siehe dazu Happyend für Mentes. Mittlerweile ist der Staffordshire-Shar-Pei-Mischling, der auch Mitglied des WTV Langsitzer-Programms war (siehe unten), seit rund sechs Wochen bei seinem neuen Halter, der weiter anonym bleiben möchte. Auf Nachfrage von WUFF beim WTV lässt er aber ausrichten: Mentes geht es bestens, er hat sich gut eingelebt.

WTV Langsitzer-Programm
Im Langsitzer-Programm arbeitet der WTV mit Hunden, die schon mehr als ein Jahr im Tierschutzhaus leben und aus verschiedensten Gründen nur sehr geringe Vermittlungschancen haben. Diese Hunde über Monate oder gar Jahre hinweg zu beherbergen, zu verpflegen und medizinisch zu versorgen, bedeutet einen hohen personellen und finanziellen Aufwand.
Deshalb hat der WTV das Langsitzer-Programm mit vier Eckpfeilern ins Leben gerufen:
• dem WTV-BetreuungspatInnen-Projekt
• dem WTV-Besuchstier-Projekt (Ausbildung zum Besuchstier für Pflege- und Altenheime, etc.)
• regelmäßiges Training
• sowie Proforma-Patenschaften und Patenschaften mit Übernahme zur Erleichterung der Vermittlung dieser Hunde

Infos: www.wiener-tierschutzverein.org

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT