Oasis – Einkaufszentrum mit einem Herz für Hunde

0
998

„Hunde sind wertvolle Wesen,“ – begrüßt mich Mazhar Vardar in seinem Büro.
Auf der Couch schläft Lamia, eine Mischlingshündin, deren graue Haare um ihre
Schnauze von ­hohem Alter zeugen. Sie ist nur einer der Hunde, der im Einkaufszentrum Oasis in ­Bodrum an der türkischen Riviera seit Jahren ein festes Zuhause gefunden hat.
Im Einkaufszentrum mit Herz gehen Hunde vor, was nicht nur für die Türkei selten ist.

Bereits in Kindheitsjahren war Vardar vernarrt in Tiere, ins­be­sondere Hunde und Pferde haben es ihm angetan. Seit er vor 20 Jahren nach Bodrum an die Südwestküste der Türkei zog, hat er privat insgesamt 17 Hunden ein warmes Heim gegeben. Alle hat er von der Straße geholt. Darun­ter auch Daisy, ein blinder, hinkender Hund, dem jemand grundlos die Ohren abgeschnitten hatte. Sechs zufriedene Jahre lebte Daisy in der sicheren Umgebung des Vardar‘schen Hauses, bis sie in den Hundehimmel kam. Wie auch Daisy sind die meisten der Hunde ­Vardars eines natürlichen Todes gestorben. Einige wenige ließ er schweren Herzens einschläfern, damit sie aufgrund von nicht mehr behandelbaren Krankheiten keine Qualen leiden mussten. „Gestorben sind sie aber alle in meinen Armen“, erzählt Vardar leicht melancholisch. Derzeit sind es drei, die in den Genuss der Vardar‘schen Couch kommen: ­Schäferhündin Maya, der Mischling Lucky und Laila.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

Keine Kommentare