ÖKV: Wir tragen lebenslang Verantwortung für unsere Hunde

0
86
Die Anschaffung eines Hundes sollte niemals ein spontaner Entschluss sein, mahnt der ÖKV. (Foto © AdobeStock)

Die COVID-19-bedingte Besonderheit der vergangen Monate hat in vielen Familien den Wunsch nach einem vierbeinigen Familienmitglied verstärkt. Die Anschaffung eines Hundes sollte jedoch niemals ein spontaner Entschluss, ein „Impulskauf“ sein. Sie bedarf reiflicher und grundsätzlicher Überlegung. Erst danach sollte eine Entscheidung hinsichtlich der Aufnahme Tieres getroffen werden.

  • Haben Sie und Ihre Familienmitglieder ausreichend Zeit für den Hund?
  • Ist Ihre Wohnung groß genug für einen Hund?
  • Ist die Hundehaltung grundsätzlich erlaubt?
  • Ist die Familie mir der Hundehaltung einverstanden?
  • Was passiert mit dem Hund während eines allfälligen Krankenhausaufenthaltes bzw. einer Urlaubsreise?
  • Können Sie sich das Tier auch tatsächlich leisten?
  • Gibt es Gründe, die gegen eine Hundehaltung sprechen, z. B. Tierhaarallergien etc.?

Die Zuchtvereine und Züchter des ÖKV (Österreichischer Kynologenverband) widmen sich mit viel Engagement und großer Tierliebe der verantwortungsvollen Aufzucht von Hundebabys mit dem Ziel, dass sich Ihr „Wunschpartner mit der kalten Schnauze“ durch Gesundheit, Wesensfestigkeit und Schönheit auszeichnet. (Quelle: OTS-ÖKV)

Infos: www.oekv.at

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT