"Online" bei Niddl

0
753

Als Anita Ritzl, immer schon "Die Niddl" genannt, 1999 für einen Freund bei einem Konzert einsprang, war es um sie geschehen. "Ich kann ja wirklich vor Publikum singen", dachte sie – und gab Vollgas in Sachen Musik. Obwohl sie durch die ORF-Veranstaltungsserie "Starmania" einen größeren Bekanntheitsgrad erreicht hat, ist sie nie richtig zum "Starmaniac" mutiert, sondern immer ihren Idealen treu geblieben – was sie bei der Bewertung vermutlich Punkte kostete.

"Starmania" und "Deutschland sucht den Superstar"
Niddl weiß, was sie will, und zieht das auch durch. Sie hat ihre ganz eigenen Vorstellungen von der Zukunft und will keinesfalls als einsame Studiosängerin enden. Was sie möchte ist Show, Action, Power – und viel Spaß. Und deshalb gibt es auch gemeinsame Konzerte mit Daniel Küblböck, dem schrillen Finalisten von "Deutschland sucht den Superstar". Der Erfolg der ersten gemeinsamen Konzerte von Niddl und Küblböck geben ihr Recht.

Vorbilder?
Niddls Lieblingssänger sind unter anderem die Sängerin Anastacia, Robbie Williams, Shakira und Vanessa Amorosi. Ihr großer Stern ist Nicolas Cage, den sie in Los Angeles auch persönlich kennengelernt hat. Kein Wunder, denn Niddl’s Lieblingsfilm ist "Stadt der Engel" mit Nicolas Cage. Niddls größtes Hobby ist übrigens das Sammeln von Engeln: ob als Figuren oder Bilder, in jeder nur denkbaren Form.
Worüber Niddl lachen kann: Einer ihrer jüngsten Fans – ein 9-jähriges Mädchen – nennt ihren Hamster Niddl.

Allüren erlaubt
Als "Feind" betrachtet Niddl alles, was mittelmäßig ist. Sie liebt Extreme. Schon in der Schule hatte sie in ihren Lieblingsfächern die besten Noten, und in den anderen Fächern … naja, darüber soll geschwiegen werden. Also die besten Voraussetzungen für ein Leben als Star. Allüren erlaubt! Medien-Skandale erwünscht. Wir warten ab.

"Online, gib´ mir Fünf"
Wenn Niddl gut drauf ist – und das ist häufig der Fall –, kniet sie sich zu ihrem Hund o­nline auf den Boden und sagt mit ausgestreckter Handfläche "Gib‘ mir Fünf". Dann streckt o­nline seine Pfote aus und drückt sie gegen Niddls Hand. Wirklich süß! Beim Fotoshooting mit WUFF aber passiert der klassische "Vorführeffekt". Niddl sagt "Gib mir Fünf", o­nline legt sich auf den Rücken und streckt alle Viere von sich. Aber so sind konsequent (v)erzogene Hunde eben. Schließlich klappt’s aber doch, und die Fotos sind im Kasten …

Niddls aktuelle Projekte
Die aktuelle Single "Perfect Attitude" ist ein voller Erfolg, und an weiteren Songs wird bereits auf Hochtouren gearbeitet. Jedenfalls ist für Herbst 2003 eine gemeinsame Tournee mit Daniel Küblböck und der Kultband Fleetwod Mac geplant. Und so nebenbei arbeitet Niddl an ihrem Jazzrock-Projekt mit Sax-Genie Mike Ottis und Keyboarder Dieter Kolbeck. Im stillen Kämmerchen summt Niddl schon mal "Summertime" … Das lässt ja noch einiges erwarten. Jedenfalls hält es Niddl keine Woche ohne ihre Fans (und ohne ihren Hund) aus, und das ist gut so. Und ist Frauchen auf Tournee, genießt es o­nline, von Niddls Mutter verwöhnt zu werden.



>>> WUFF – INFORMATION


Niddls Fanclub

Gernot Haas Promotion/Management, z. Hd. Niddl,
Theodor-Storm-Straße 59, A-8042 Graz
http://www.niddlmania.com
http://www.niddl.com

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT