Polizeihund stellte Einbrecher

0
99

Der Polizeihund Conrad hat am 26. Oktober in der Nacht einen Einbrecher in eine Arztpraxis in Wien-Favoriten gestellt. Der Verdächtige stieg gemeinsam mit einem Komplizen durch ein Fenster ein, wurde dabei allerdings von einem Zeugen beobachtet.
Die alarmierten Polizisten umstellten das Gebäude und schickten dann den Hund durch ein Fenster ins Innere der Praxis, wie es in einer Aussendung hieß. Der Tatverdächtige sperrte sich auf der Flucht vor dem Hund noch in einen Raum und versuchte, aus einem Fenster zu flüchten. Den Polizisten gelang es aber, den 25-jährigen österreichischen Staatsbürger festzunehmen. Bei dem Mann wurden zahlreiche Medikamente aus der Arztpraxis sichergestellt. Dem Komplizen gelang die Flucht. (Quelle: APA)

TEILEN
Vorheriger ArtikelStellungnahme des ÖKV
Nächster ArtikelSo gelingt der Umzug mit Hunden
Martina Bartl ist erfahrene Hunde- und Pferdehalterin und seit rund 15 Jahren Journalistin. Sie hat sich auf die Fachgebiete Pferde & Reiten und auf Hunde spezialisiert.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT