Polizisten retteten Hund nahe Graz aus Pool

0
5749

Vierbeiner „dankte“ Helfern mit Knurren

Kalsdorf (APA) – Zwei Polizisten haben nahe Graz einen Hund, der in einen Pool gefallen und nicht mehr hinaus konnte, gerettet. Die Beamten wurden von Anrainern informiert. Da niemand am Anwesen zu Hause war, stieg einer ins Wasser und half dem Vierbeiner hinaus. Dieser dankte es mit einem Knurren: „Immerhin haben sich ja zwei fremde Personen in sein Revier gewagt“, hieß es am Donnerstag seitens der Polizei.

Der Vorfall passierte bereits am Montag in Kalsdorf (Bezirk Graz-Umgebung): Gegen 9.30 Uhr riefen Nachbarn an und meldeten, dass von dem Grundstück in der Nähe schon seit längerer Zeit lautes Hundegebell zu hören sei. Eine Streife sah dann auch warum: Der Mischlingsrüde war durch eine Abdeckplane ins Wasser eines halb ausgelassenen Pools gefallen. Da niemand zu Hause war, fassten sich die Beamten ein Herz: Einer der beiden zog einen Teil seiner Uniform aus, stieg in das kalte Wasser und rettete das Tier. Nachdem sich der schon stark unterkühlte Hund mit Knurren bedankt hatte, verabschiedete er sich durch eine Hundeklappe in das Haus.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT