Polizistin von Hund gebissen

0
157

Eine Polizistin ist am Montagnachmittag (20. April) in Wien-Meidling von einem Hund in die Hände gebissen worden. Die Frau erlitt durch den Labrador Retriever jedoch nur oberflächliche Verletzungen. Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling hatten zuvor an der Wohnungstür eines 67-Jährigen in der Fockygasse geläutet, um ihn wegen einer zurückliegenden Amtshandlung rund um eine Körperverletzung zu befragen.Direkt nach dem Öffnen der Tür schnappte der Hund nach der Beamtin. Der Hundehalter wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. Der Vierbeiner wurde ihm laut Polizei nicht abgenommen. (Quelle: APA)

TEILEN
Vorheriger ArtikelHund biss Mädchen
Nächster ArtikelSamariter Bund: Tag des Rettungshundes abgesagt
Martina Bartl
Martina Bartl ist erfahrene Hunde- und Pferdehalterin und seit rund 15 Jahren Journalistin. Sie hat sich auf die Fachgebiete Pferde & Reiten und auf Hunde spezialisiert.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT