Startseite WUFF-Hefte WUFF-Ausgabe 1/2015 (Deutschland)

WUFF-Ausgabe 1/2015 (Deutschland)

3,50

Kategorie:

Beschreibung

Australian Cattle Dog – Die blauen und roten Powerpakete von „Down Under“
Immer mehr Leute erliegen dem derben Charme dieser mittelgroßen Treibhunde aus Australien. Als typische Vertreter der Hütehunde sind die agilen, athletischen Australian Cattle Dogs (ACD) sehr vielseitig, intelligent und zu ihrem Menschen extrem loyal. Verfressen und ballmotiviert, sind die ACD gut zu erziehen und als richtige Allrounder bieten sie sich auch für die meisten Hundesportarten an. Dennoch sollte der ACD nur in die Hände bereits erfahrener Hundehalter kommen.

Stimmungsübertragung zwischen Hund und Mensch – Die Wunderwelt der Spiegelneuronen
Jeder Hundehalter kann ein Lied davon singen: von der wundersamen Stimmungsübertragung, die sich nicht nur zwischen Menschen, sondern auch zwischen Hund und Mensch regelmäßig beobachten lässt. Damit Stimmungen übertragen werden können, bedarf es ganz besonderer kleiner Zellen im Gehirn: der sog. Spiegelneuronen. Sie rücken zunehmend in den Fokus der Forschung. Bei Menschen und auch bei Affen ist ihre Existenz längst nachgewiesen, beim Hund gehen Forscher davon aus, auch fündig zu werden. Die zahlreichen Phänomene der Spiegelung zwischen Hunden sowie zwischen Menschen und ihren Hunden sprechen jedenfalls dafür, dass auch hier Spiegelneuronen im Spiel sind.

Extrem schön – extrem krank … – Hundezucht kritisch gesehen
Es scheint den Menschen zu gefallen: Hunde – extrem groß, extrem klein, extrem kurzbeinig, extrem kurznasig, extrem faltig, extrem gefärbt, extrem kurzlebig … Die es ausbaden müssen, das sind die Hunde. Sie sind geplagt von Gelenkserkrankungen, Herzerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Krebs, Hauterkrankungen, Augenerkrankungen und vielem anderen mehr. Und im schlimmsten Fall sind sie so verbaut, dass sie ihr Leben lang um Luft ringen müssen. Was bringt Menschen, die ja wohl notwendigerweise ihre Hunde lieben, dazu, ihnen all das anzutun? Was haben Hundezuchtverbände und Hundezüchter damit zu tun? Was kann man tun? Ein spannender zweiteiliger Artikel der renommierten Genetikerin Univ.-Prof. Dr. Irene Sommerfeld-Stur.

Pinkelproblem in der Wohnung – Stress, Angst, Gewohnheit?
Die Kolumne zum Thema „Alltagsprobleme mit dem Hund“. WUFF-Autorin Yvonne Adler, Tierpsychologin, akademisch geprüfte Kynologin und Hundetrainerin, beantwortet Ihre Fragen. Schicken Sie uns Ihr Alltagsproblem mit Ihrem Hund, kurz formuliert und mit 1 bis 2 Bildern. In dieser Ausgabe möchte eine WUFF-Leserin wissen, warum ihre Hündin regelmäßig in die Wohnung pinkelt und wie sie dieses Problem lösen kann.

Inhalt:
Editorial
Leserbriefe
Nachrichten
Recht: Hundeausbilder – Anerkennung der Sachkunde
Weihnachten: Geschenktipps
WUFF-Kalender 2015
Rasselexikon: Powerpaket aus "Down Under" – Australian Cattle Dog
Dilemma § 11 TierSchG
Mensch – Hund Stimmungsübertragung
Blick zurück – Rechnende und sprechende Hunde
Anzeigenteil
Ratgeber Erziehung: Pinkelproblem in der Wohnung
Tierschutz positiv – Sarajevos Straßenhunde
Leserporträt: Der "Australien Alpin Dog"
Impressum
Vorschau auf Heft 2/15
WUFF-Abo
Rassehunde: Extrem schön – extrem krank …
Erlebnisreise: Alpe-Adria-Trail mit Hund
Schnappschüsse
Rätsel & Gewinnspiel

Versandkosten:
Die Versandkosten werden im Warenkorb an der Kassa angezeigt. Die teureren Versandkosten beinhalten eine Einschreibgebühr, die billigeren keine.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „WUFF-Ausgabe 1/2015 (Deutschland)“