Startseite WUFF-Hefte WUFF-Ausgabe 4/2018

WUFF-Ausgabe 4/2018

3,50

Kategorie:

Beschreibung

Leinenaggression: Wie geht man richtig damit um?
Egal wie lieb der Hund ist, egal wie viele Hunde Sie schon gehabt haben, dennoch passiert es entweder hin und wieder oder aber auch regelmäßig, dass der Hund Aggressionen an der Leine zeigt. Mal weniger stark ausgeprägt, mal sehr heftig. Es gibt Hundehalter, die ihre Hunde nachts um 3 Gassi führen, weil sie Sorge haben, auf andere Hunde oder Menschen zu treffen, da diese Reize für den Hund ausreichen, um an der Leine Rabbatz zu machen und das in so einem starken Ausmaß, dass sich die Hundehalter hilflos fühlen und Furcht vor dem Spaziergang selbst bekommen. Wir geben Hilfestellungen, so dass es schnell wieder zu einem harmonischen Spaziergang kommt.

Der Jagdhund – nicht nur ein jagender Hund
Der Neandertaler jagte mit Speeren oder verwendete Steine um Beutetiere, zu ­töten. In der ausgehenden Steinzeit, vor ca. 30.000 Jahren, nahmen Pfeil und ­Bogen den Platz der einfachen Waffen ein. Der Mensch konnte Wild nun leichter und auf größere Entfernung erlegen. Die ­Domestikation des Wolfes zum Hund wird von Wissenschaftlern etwa auf die gleiche Zeit datiert wie das Aufkommen von Pfeil und Bogen. Wölfe sollen dem Menschen gefolgt sein, sich an Beuteresten bedient haben und so immer zahmer geworden sein. Im Laufe der Zeit haben diese „Wolfshunde“ den Menschen immer ­aktiver bei der Jagd unterstützt. Die Jagd ist also eindeutig die älteste Kooperation zwischen Mensch und Hund und dürfte ­somit auch eine Grundlage der Domestikation des Wolfes gewesen sein.

Der Australian Kelpie im Kompakt-Porträt
In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen eine Rasse vor, die eher unbekannt, dafür aber umso interessanter ist – den Australian Kelpie. Dieser kleine wendige Hütehund hat richtige Power in sich und ist nichts für Couch-Potatoes. Lernen Sie diesen liebenswerten Zeitgenossen in unserem Kompakt-Porträt etwas näher kennen.

Rechte und Pflichten von Hundehaltern, Teil 2
Als Hundehalter ist man nahezu täglich mit Situationen konfrontiert, in denen man gerne ­rechtlich Bescheid wüsste. Sei es bei Hundebegegnungen im Park und Unstimmigkeiten mit dem Nachbarn, weil der Hund zu lange bellt. In diesem Artikel gibt die Rechtsanwältin Annette ­Neuerburg Antworten auf die wichtigsten Fragen.

 

Inhalt
Editorial
Gib Laut! – Lesermeinung
Aktuelles: Flöhe
Leinenaggression – Wie geht man richtig damit um?
Berufshunde: Der Jagdhund – nicht nur ein jagender Hund
Nachruf: Abschied von Bruno
Vermisst – Cathy, wo bist du?
Porträt: Der Kelpie
Tierschutz: Hund aus dem Tierschutz nehmen? Warum eigentlich?
Gassireport: Mehr Hunde, mehr Arbeit …
Beschäftigung: Ist weniger mehr? – Entspannt leben mit Hund
Anzeigenteil: Züchter, Vereine, Hundeschulen …
Recht, Teil 2: Rechte und Pflichten von Hundehaltern
Weltreise: 1 Oldtimer, 2 Menschen, 4 Hunde & 6 Monate Abenteuer Osteuropa
Tipps & Trends aus der Hundewelt
Schnappschüsse von WUFF-Lesern
Rätsel & Gewinnspiel
Impressum | „Who is who“
Vorschau auf Heft 5/2018
Ihr WUFF-Abo


Versandkosten:
Die Versandkosten werden im Warenkorb an der Kassa angezeigt.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „WUFF-Ausgabe 4/2018“