Startseite WUFF-Hefte WUFF-Ausgabe 4/2021

WUFF-Ausgabe 4/2021

12,80

Kategorie:

Beschreibung

Der Körperbau
Das vernachlässigte Kriterium beim Welpenkauf

Unsere Gedanken an einen zukünftigen Welpen sind stets begleitet von großen Hoffnungen und Träumen. Der Agility-Fan wünscht sich einen zukünftigen Meisterschafts-Hund der Bootsbesitzer einen Hund der gerne schwimmt, der Natur-Fan einen ausdauernden Begleiter für lange Wanderungen, die gehbehinderte Dame ein kuscheliges Schoßhündchen, der Assistenzhunde-Ausbilder einen stabilen, leicht trainierbaren Hund.

Der feine Unterschied:
Pedanterie oder Präzision?

Wir lieben unsere Hunde, möchten an unserer Seite einen echten Gefährten und kein eingeschüchtertes Geschöpf. Kadavergehorsam, Dressur und Rechthaberei liegen uns fern. Da sind wir uns sicher einig. Doch lohnt sich ein genauerer Blick auf den Unterschied zwischen Pedanterie und Präzision. Genauigkeit verhilft unseren Hunden zu schnellerem Verständnis, hält uns aber auch den Rücken frei für die wichtigen Dinge des Lebens.

Mit allen Sinnen – Schmecken
Die faszinierende Sinneswelt der Hunde

Hunde sind beeindruckende Tiere mit erstaunlichen Sinnesleistungen. In dieser Serie gibt WUFF spannende Einblicke in die außergewöhnliche Sinneswelt der Hunde – im vierten Teil erfahren Sie, wie und was Hunde schmecken können.

Stress beim Hund
Heute schon gestresst gewesen?

Der Umgang mit Stress ist in unserer schnelllebigen und reizüberfluteten Welt zu einem wichtigen Thema geworden. Wir flüchten in Wellness-Oasen, fahren in den Urlaub, betreiben Yoga oder andere Entspannungstechniken, die uns wieder ins Gleichgewicht bringen sollen. Nicht selten braucht es auch eine psychologisch-ärztliche Behandlung, um die innere Balance wiederfinden zu können. Aber was ist mit unseren Hunden? Viele von ihnen sind dem hektischen Alltag von uns Menschen ­hilflos ausgesetzt, müssen sich oftmals auch noch unseren Bedürfnissen und Wünschen bedingungslos hingeben. Egal, ob es ihrer individuellen Persönlichkeit und ihren Wünschen entspricht oder nicht. Hundeerziehungsberaterin Susanne Last studiert Humanpsychologie und beschäftigt sich unter Einbeziehung neuster wissenschaftlicher Forschungserkenntnisse intensiv mit verschiedenen Themen rund um den Hund. Gibt es doch zwischen Menschen und Hunden aus psychologischer Sicht viele ­Parallelen. Wir fragten bei der 53-Jährigen genauer nach, was Stress und dessen Folgen für Hunde bedeuten kann. Die sehr ­interessanten Resultate könnten viele Hundehalter zum Nachdenken anregen.

Stress-Situationen: Erkennen und richtig reagieren

Wenn ich wegen eines Beißvorfalls in eine Familie gerufen werde, ist das Ergebnis der Anamnese sehr häufig Stress. Was ist Stress und welchen Stress verursachenden Auslösern sind unsere Familienhunde im Alltag ausgesetzt, die einen Beißvorfall begünstigen? Zunächst einmal gehört Stress zum Leben, genau wie die Entspannung auch. Stress ist wichtig, weil er uns aktiviert und zu Höchstleistungen befähigt. Stress kann aber auch krank machen, dann nämlich, wenn er chronisch wird.

Wenn Menschen Tiere verformen:
Ein Ruf nach mehr Qualitätskontrolle in der Hundezucht

Ist der Mensch die »Krone der Schöpfung«? Bei Betrachtung der Entwicklung der Hundezucht in den vergangenen Jahrzehnten kann diese Frage wohl nicht eindeutig beantwortet werden. Aus funktionalen gesunden Hunden hat der Mensch kranke Krüppel mit ­lebensbedrohlichen Einschränkungen gemacht. Wann kommt die Kehrtwende? Eine kritische Betrachtung von Prof. Dr. med. vet. Gerhard U. Oechtering.

Inhalt

Editorial
Nachrichten
Epilepsie beim Hund: Woran soll geforscht werden?
Anatomie: Der Körperbau – Das vernachlässigte Kriterium beim Welpenkauf
Hund trifft Pferd: Entspannt begegnen – gewusst wie
Ausbildung: Der feine Unterschied – Pedanterie oder Präzision?
Serie: Unersetzbare Helfer–ganz persönlich: Happy Angelo, ein Therapiehund für Jung und Alt
Parasiten: Zecken – Was Sie dagegen tun können
Sinne des Hundes: Mit allen Sinnen – Schmecken, Die faszinierende Sinneswelt der Hunde

Der gestresste Hund?
Stress beim Hund – Heute schon gestresst gewesen?
Stress im Alltag – oft unterschätzt
Stress-Situationen – Erkennen und richtig reagieren

Serie: Oldies but Goldies
Kimba, eine Labrador-Omi mit Charme
Pancho, der zehnjährige Ratonero-Mischlingsrüde
Qualzucht: Wenn Menschen Tiere verformen – Ein Ruf nach mehr Qualitätskontrolle in der
Hundezucht
Zucht – Merle – Umstrittene Fellfarbe – mit Folgen
Mit Hund & Rad auf Tour – Tipps für den Anhängerkauf
Er liebt Kinder so sehr … Ein Biss und was danach geschah
Wissen: Naturschutzhunde – Spürnasen im Artenschutz
Gesundheit: Emmett Technique – Die schnelle Muskellösung für den Hund
Fotoprojekt – Menschen und ihre Hunde
Buchtipps
Rätsel
Impressum

Versandkosten:
Die Versandkosten werden im Warenkorb an der Kassa angezeigt.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „WUFF-Ausgabe 4/2021“