Rauferei weil angeleinter Malteser Jogger beißen wollte

0
383
Der angeleinte Malteser hat laut Angaben der Polizei versucht, den Jogger zu beißen. (Symbolfoto © AdobeStock)

Am Donnerstag (30. Januar) ist es in Maria Saal (Bezirk Klagenfurt-Land) zwischen einem Jogger und einem Hundebesitzer zu einer Rauferei gekommen. Laut Polizei war ein 40-jähriger Läufer auf einem Feldweg unterwegs, als ihm ein 57-Jähriger mit zwei angeleinten Malteser-Hunden entgegenkam. Einer der Hunde knurrte den Jogger an und versuchte, ihn zu beißen, woraufhin der 40-Jährige ihm einen Tritt versetzte.

Danach eskalierte die Situation, bei der folgenden Rauferei zwischen Läufer und Hundebesitzer stürzten beide zu Boden. Der Hundebesitzer wurde dabei am rechten Schienbein verletzt und wurde vom Läufer einige Zeit am Boden festgehalten. Der 57-Jährige rappelte sich auf, zog ein Taschenmesser und hielt es in Richtung seines Kontrahenten. Nach einem kurzen Wortgefecht ging der Spaziergänger mit seinen Hunden weiter. Der Läufer folgte ihm in sicherem Abstand bis zum Eintreffen der Polizei. Die Männer werden angezeigt. (Quelle: APA)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT