Reha mit Hund – Ein Erfahrungsbericht

0
1580

Auch wir Hundehalter kommen ja leider manchmal in die Situation, dass wir krank werden, einen Unfall hatten, ­eine schwierigere Operation mit längerer Genesung ­hinter uns haben und zur Herstellung unserer Gesundheit eine ­mehrwöchige Rehabilitationsmaßnahme ansteht. Aber ­wohin mit dem Hund? Mancher hat niemanden, der den Hund so lange betreuen kann oder möchte. ­Wegen des Hundes also die Reha absagen? Das muss nicht sein! Es gibt inzwischen einige Reha-Kliniken, in denen das Mitbringen von Haustieren erlaubt ist. Wie das dann abläuft, hat Angelika Prinz getestet.

Teilweise gibt es die Möglichkeit einer ambulanten Reha, d.h. man fährt jeweils morgens für die Therapien hin und am Nachmittag wieder heim. Aber bereits das kann mit Hund ziemlich schwierig sein aufgrund der vielen Stunden, die er dann (plötzlich) allein bleiben muss. Noch komplizierter stellt es sich dar, wenn eine stationäre Reha geplant ist, man also für ­mehrere Wochen eine Klinik aufsuchen soll, um wieder ganz gesund zu werden. Mancher hat niemand, der den Hund so lange betreuen kann, oder möchte ihn für so lange auch nicht oder nur sehr ungern in Fremdbetreuung oder eine Hundepension geben. Wegen dem Hund also die Reha absagen? Das muss nicht sein! Es gibt inzwischen in Deutschland einige Reha-Kliniken, in denen das Mitbringen von Haustieren erlaubt ist. Wie das dann abläuft, habe ich getestet.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

Teilen
Vorheriger ArtikelDie letzten Kilometer – Nachruf auf Piccolina
Nächster ArtikelAdventzauber auf vier Pfoten – Internationale Rassehundeausstellung am 2.& 3.12.2017 in Wels
Angelika Prinz
Angelika Prinz, ist zertifizierte Hundeerzieherin / Verhaltensberaterin (IHK / BHV) und bietet im schwäbischen Aalen Hundetraining sowie Dienstleistungen rund um den Hund an. Seit sie denken kann, lebt sie mit Hunden zusammen. Tierheimhunde, Mischlinge und Rassehunde hat sie erfolgreich im Turnierhundesport geführt, war in den 80-er und 90-er-Jahren mehrfache deutsche und südwestdeutsche Meisterin im Vierkampf sowie Geländelauf und hat Erfahrungen in fast allen Disziplinen des Hunde­sports sammeln können. Erfahrungen in der Zucht von Großpudeln runden ihre Kenntnisse ab.

Keine Kommentare