Schäferhund attackierte in Kärnten zwei Menschen

0
2523

Frau und Mann mehrfach gebissen

St. Kanzian (APA) – Zwei Menschen sind am Sonntagabend in St. Kanzian am Klopeiner See (Bezirk Völkermarkt) von einem Schäferhund attackiert und mehrfach gebissen worden. Beide, eine Frau und ein Mann, mussten nach Angaben der Polizei ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Ein 51 Jahre alter Mann aus Eberndorf hatte am Abend eine 81 Jahre alte Bekannte in deren Haus in St. Kanzian besucht. Er ging durch den Garten in Richtung Haustür, als die Frau, die ihn nicht gesehen hatte, ihren Schäferhund in den Hof ließ. Der Hund ging sofort auf den Besucher los und biss ihm mehrmals in den rechten Arm und ins Bein. Eine 69 Jahre alte Nachbarin hörte seine Hilferufe und wollte ihm zu Hilfe kommen. Der 51-Jährige hatte sich inzwischen zu seinem Auto geflüchtet und schaffte es, einzusteigen und die Türe zu verschließen. Daraufhin ging der Hund auf die Nachbarin los und biss sie mehrfach in den rechten Arm. Beide Opfer erlitten zum Teil tiefe Bisswunden.

 

Keine Kommentare