Sehnsucht nach Harmonie

0
1602

Erfolg hat, wer den ­Standpunkt seines ­Gegenübers versteht

Kaum ein Thema wird so hitzig, leidenschaftlich, ­kontrovers und teilweise fanatisch diskutiert wie das ­Thema Hundeerziehung. Und das ist auch gut und richtig so – denn jeder, der das tut, verleiht damit seinem größten Wunsch Ausdruck: Ein harmonisches, friedvolles und ­lustvolles Zusammenleben mit seinem Hund zu ermöglichen. Ein Zusammenleben, das beide Seiten glücklich macht. Und deswegen gibt es auch unendlich viele Ansätze und Methoden, die so ziemlich das gesamte Spektrum an möglicher Kommunikation abdecken.

Fast alle Trainingsmethoden besitzen in unseren Augen ­Berechtigung, aber haben keinen Ausschließlichkeitsanspruch. Und weil Schablonen nun mal nicht auf jeden ­passen – ob Mensch oder Hund – und weil vielleicht bestimmte ­Ausschnitte zwar sehr gut passen, andere Teile ­desselben „Systems“ aber eben gar nicht, gibt es immer mehr ­Hundehalter, die sich zwar alle Mühe mit der Erziehung nach einer bestimmten Methode geben, aber trotzdem nicht das erreichen, was sie gerne hätten: ein entspanntes Miteinander mit ihrem Vierbeiner, wo sich der eine auf den anderen verlassen kann. Und genau deswegen liegt uns dieses Thema mit einer ganzheitlichen Betrachtung so am Herzen.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

Teilen
Vorheriger ArtikelFlirtfaktor Hund? – Eher eine „Auswahlhilfe“ ;-)
Nächster ArtikelGetreide im Hundefutter – darauf sollten Sie achten
Susanne Bock und Michael Stephan

Michael Stephan und Susanne Bock arbeiten beide seit über 20 Jahren erfolgreich mit Mensch-Hund-Teams. Mit Michael Stephans Studium im Fachbereich Tiermedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen und einer langjährigen Tätigkeit in der Ausbildung von Rettungshundestaffeln hat er eine erste Basis gelegt und sich als Trainer selbständig gemacht. Durch seine Erfahrungen als systemischer Coach, ausgebildet im St. Gallener Coaching-Modell, kann er auf vielfältige Art Impulse setzen und Verhaltensänderungen im Menschen ermöglichen. Weitere Infos zu Michael Stephans Hundeschule Mensch-Hund-Systeme unter www.mensch-hund-systeme.de.
Susanne Bock war, so lange sie zurückdenken kann, vom „Virus“ Hundeliebe infiziert. Das Training der eigenen Hunde (Unterordnung, Agility, Mantrailing, Mondioring, Tricktraining), zahlreiche Seminare und Fortbildungen waren Grundsteine für ihre Seminare, die sie in Österreich und Deutschland hält. Seit 2014 leitet sie ihre Hundeschule – die Hunde-Uni-Bock – erfolgreich und steht interessierten Mensch-Hund- Teams für Gruppen- und Einzelstunden zur Verfügung. Weitere Infos unter www.hunde-uni-bock.at.

Keine Kommentare