Soldat in NÖ von Hunden getötet – Tiere bleiben in Quarantäne

0
5876

Befund auf Tollwut negativ

Wiener Neustadt (APA) – Die beiden Belgischen Schäferhunde, die in der Flugfeld-Kaserne in Wiener Neustadt einen 31-jährigen Hundeführer getötet hatten, bleiben weiter in Quarantäne. Die amtsärztliche Beschau der Tiere ist laut Oberst Michael Bauer vom Verteidigungsministerium abgeschlossen. Der Befund auf Tollwut war negativ.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT