Sportliche Aktivitäten mit Hund

0
137
Foto: Adobe Stock / Kitty

Sie treiben gern Sport und auch Ihr Vierbeiner ist einer von der aktiven Sorte? Dann nutzen Sie die Zeit für sportliche Aktivitäten am besten gemeinsam. Viele Sportarten können Sie zusammen mit Ihrem Hund betreiben und das Beste daran: Zu zweit mit Vierbeiner machen sie gleich doppelt so viel Spaß.

Wandern mit Hund

Wandern mit Hund ist die perfekte Sportart, um gemeinsame Zeit in der Natur zu verbringen und dabei zugleich aktiv zu sein. Ihr Hund ist draußen, kann ausgedehnte Runden drehen und trainiert bei Berganstiegen gleichzeitig seine Ausdauer. Zwischendurch bleibt mit Sicherheit auch genügend Zeit für ausgiebiges Schnüffeln im Wald und das Wälzen auf einer frischen Bergwiese. Bei langen Touren sollten Sie ausreichend Wasser für Ihren Vierbeiner mitnehmen, außer die Route führt Sie an Gewässern vorbei.

Joggen mit Hund

Wenn Sie gern joggen gehen, nehmen Sie Ihren Hund doch einfach mit. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Hund vorher eine herkömmliche Gassirunde zum Lösen bekommt, denn dafür ist beim Joggen meist keine Zeit. Zudem sollten Sie vorab schauen, ob Ihr Vierbeiner für diesen Sport überhaupt geeignet ist, denn Rassen wie beispielsweise den Mops würden Sie mit einer solchen Aktivität völlig überfordern. Beginnen Sie am besten langsam mit dem Training, schließlich muss Ihr Hund genau wie Sie erst eine gewisse Kondition aufbauen. Weitere wichtige Tipps zum Joggen mit Hund werden hier ausführlich erklärt.

SUP mit Hund

Stand up Paddling ist nur etwas für Zweibeiner? Weit gefehlt, denn Stand up Paddling hat schon lange die Welt der Hundebesitzer erobert. Vor allem im Sommer kann das ein entspannter Sport sein, um sich gemeinsam über den nächstgelegenen See zu schippern. Bevor Sie jedoch zusammen aufs SUP-Board steigen, sollten Sie Ihren Hund mit ein paar Trockenübungen an das Board gewöhnen. Erst einmal aufbauen und in die Wohnung legen, anschließend immer wieder auf- und absteigen, schließlich mit leichten Bewegungen Wellengang simulieren. Erst dann sollten Sie sich zusammen aufs Wasser wagen. Ohne vorherige Übung müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Hund womöglich Angst auf dem Board im Wasser bekommt.

Schwimmen mit Hund

Wenn Sie einen Hund mit angeborener Leidenschaft für Wasser haben, dann ist Schwimmen eine tolle Möglichkeit. Schwimmen können Sie übrigens wunderbar mit Stand up Paddling kombinieren, aber natürlich auch ohne Board machen. Beginnen Sie mit dem Hundeschwimmen anfangs zunächst in Ufernähe, denn auch hier muss erst eine gewisse Kondition aufgebaut werden. Anschließend können Sie die Strecken langsam steigern. Diese Sportart ist zudem sehr gesund für den Hund, da sie seine Muskeln stärkt, ohne dabei die Gelenke zu belasten. Vor allem für Hunde mit Arthrose ist Schwimmen daher eine geeignete Sportart, um die Beweglichkeit zu erhalten.

Skilanglauf mit Hund

Die meisten Hunde lieben Schnee, daher ist gemeinsamer Skilanglauf für den Winter die perfekte Sportart. Wenn Sie zusammen Skifahren möchten, sollten Sie vorher trainieren, dass Ihr Liebling gut „bei Fuß“ laufen kann. Wenn der Hund beim Langlauf nicht freilaufen soll, eignet sich übrigens eine federnde Joggingleine. Passen Sie bei den Touren bitte auf, dass Ihr Hund nicht zu viel Schnee nebenbei frisst, denn das kann schnell zu Magenproblemen führen. Lieber regelmäßig eine Pause machen und dem Hund frisches Wasser zwischendurch anbieten, das ist deutlich gesünder.

Yoga mit Hund

Ja, gemeinsame Yoga-Übungen mit Hund sind möglich und können einen riesigen Spaß bringen. Yoga ist ideal für Hunde, denn dieser Sport bringt eine gute Mischung aus Training, Spiel und Entspannung mit. Vor allem wenn Sie selbst aufgeregt oder angespannt sind, merkt Ihr Hund das sofort. Durch Yoga können Sie selbst lernen sich zu entspannen, das wiederum wird gleichzeitig Ihren Hund entspannen. Häufig wird Hundeyoga in Gruppen angeboten, schauen Sie doch auch einmal in Ihrer Nähe. Wichtig für solche Gruppen ist jedoch, dass Ihr Liebling eine gewisse Sozialverträglichkeit gegenüber fremden Menschen und anderen Hunden mitbringt.

Weitere Sportarten mit Hund

Die Liste gemeinsamer Sportarten mit Hund lässt sich noch beliebig weiter fortführen. Beliebt sind zum Beispiel auch noch die folgenden Aktivitäten:

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim gemeinsamen Sporteln!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT