Studie: Altersvergleich: Wie alt ist mein Hund in »Menschenjahren«?

0
2544

Dass die alte Faustregel, wonach ein Hundejahr sieben Menschenjahren entspricht, so nicht stimmen und schon gar nicht für alle Hunde gelten kann, ist nichts Neues. US-amerikanische Wissenschaftler haben jedoch nun das Alter von Hunden – und zwar von Labrador Retrievern – und Menschen auf molekularbiologischer Ebene bestimmt und miteinander verglichen. Über die Ergebnisse dieser Studie berichtet WUFF-­Herausgeber Dr. Hans Mosser.

Hunde (wie auch viele andere Tiere) haben eine deutlich kürzere Lebensdauer als wir Menschen. Je nach Größe, Typ bzw. Rasse des Hundes unterscheiden sich die Lebenserwartungen unserer Vierbeiner beträchtlich ebenso wie die Zeiten der Dauer ihrer Entwicklung vom Welpen zum Senior sehr unterschiedlich sind. So ist etwa eine 8-jährige Dogge schon ein Senior, während ein gleichaltriger Chihuahua da erst in seinen besten Jahren ist und eine Lebenserwartung von weiteren 8 Jahren haben kann. Obwohl also der eine mit 8 Jahren schon als »alt« gilt und der andere im selben Alter noch als ziemlich jung, wird häufig von einer Faustregel ausgegangen, wonach ein Hundejahr ungefähr sieben Menschenjahren entsprechen soll.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE