Tanja – ein Freund fürs Leben

0
920

Seit Jahren ehrenamtlich im Tierheim Landshut tätig, liebäugelte Familie Kairies mit dem Gedanken, sich selbst von dort einen Hund zu nehmen. Vor 4 Jahren war es dann soweit. Sabine Kairies: „Die Hundepflegerin erzählte uns von einem Notfall, einer Schäfermischlingshündin namens Tanja, ca. 3-4 Jahre alt, die schon zweimal im Tierheim abgegeben worden war. Eine sehr ängstliche und verschüchterte Hündin.“

Familie Kairies bemühte sich nun, das Vertrauen der Hündin zu gewinnen. Wurde sie gestreichelt, stand sie nur reglos da mit eingekniffenem Schwanz. Trotzdem nahmen sie die Hündin mit nach Hause. „Zuhause war sie nur ein Häufchen Elend. Sie saß im Esszimmer auf einer Decke und rührte sich nicht vom Fleck“. Offensichtlich hatte die Hündin mit Männern schlechte Erfahrungen gemacht, da sie von Herrn Kairies anfangs nichts wissen wollte. Sabine hingegen wurde nach einigen Tagen eines Morgens plötzlich freundlich angewedelt.

Auch heute noch ist Tanja ein totaler „Frauchenhund“ und möchte immer nur bei Sabine sein. Nun ist sie schon 4 Jahre ein Mitglied der Familie, und aus der anfangs total verschüchterten Hündin ist ein sehr liebes, total verschmustes und vor allem glückliches Tier geworden. Sabine: „Trotzdem gibt es noch Ängste in Tanja, die sie nicht vergessen kann. Sie hat auch große Verlassensangst, und anfangs war das echt schwierig. Heute geht das eigentlich ganz gut“. Und in den letzten zwei Jahren hat Tanja noch zwei Freunde aus dem Tierheim dazu gewonnen, die nun mit in der Familie leben. Floh, ein ca. 11-j.Shih-Tzu, und Piggy, ein ca. 14-j. Yorkie-Mädchen. Und warum ist Tanja nun ein Mischlingschampion? „Tanja ist für uns der absolute Mischlingschamp, denn sie hat sich zu einem Freund fürs Leben entwickelt“.

>>> MACHEN SIE MIT!

Wo bleibt IHR Mischlings-Champion?

Schicken Sie mehrere möglichst gute Fotos Ihres Mischlingshundes (ev. auch eines von sich selbst) an WUFF, zusammen mit einer kurzen Geschichte und Informationen über Ihren Liebling. Was ist es, das ihn so besonders macht?

– Entweder per Email

[email protected]

Hinweise für die elektronische Versendung: Die Bilder bitte als jpg-Format mit einer Auflösung von 300dpi und ca. 12 cm Breite.

– oder per Post

WUFF, Nerongsallee 48

D-24939 Flensburg

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT