Unersetzbare Helfer – ganz persönlich: Tommy, der Signalhund für Diabetes

0
1787

Sie sind Helden auf vier Pfoten, beeindrucken durch ihre Sensibilität und ihr feines Gespür und sind für viele Menschen unersetzbare Hilfe im Alltag. WUFF holt in dieser Serie diese Helden vor den Vorhang – Teil sechs ist dem Labrador-Retriever-Rüden Tommy gewidmet.

Der zweieinhalbjährige Tommy ist ein Signalhund für Diabetes und warnt seine Halterin, die an Diabetes Typ 1 (siehe Kasten) leidet, vor Über- und Unterzuckerung: »Das tut er, indem er seine Nase an einen Körperteil, meist mein Bein, legt und dort verharrt. Seit kurzem kann Tommy auch unterscheiden, ob es Über- oder ein Unterzucker ist. Bei Überzucker ,steigt‘ er, bei Unterzucker macht er den ,herabschauenden Hund‘. Seit Mitte 2020 zeigt Tommy auch nachts an. Er hat mehrfach verhindert, dass ich lange Zeit einen schlechten Zuckerwert habe. Im Allgemeinen lässt sich durch die Messdaten des Freestyle Libre (Glukose Messgerät) nachweisen, dass Tommy meinen Unterzucker sowohl in der Dauer als auch in der Häufigkeit jeweils um etwa 25% verringert hat. Das ist ein enormer Fortschritt im Vergleich zu früher«, beschreibt Annika Bach die lebensrettenden Aufgaben von Tommy, »Außerdem war Tommy Ringträger bei meiner standesamtlichen Trauung, ist unser Pförtner und macht für uns Türen auf und zu. Beim Mülltrennen hilft er uns auch: Papier in den Papierkorb – teils nach ausgiebiger Begutachtung mit den Zähnen.«

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein oder wählen Sie eine der unten angebotenen Optionen :

Jetzt für WUFF-Online-Abo registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE