Unterkühlter Hundewelpe gerettet

0
171
Der süße Welpe war vermutlich die ganze Nacht in der Bushaltestelle angekettet.

In Haidershofen (Bezirk Amstetten, NÖ) ist ein verängstigter und unterkühlter Hundewelpe von Polizisten gerettet worden. Der Vierbeiner war nach Angaben der Exekutive in einer Bushaltestelle angekettet worden. Die Tierrettung Steyr wurde verständigt, laut den dortigen Experten könnte es sich um einen nicht verkauften und daher ausgesetzten Qualzuchtwelpen aus dem osteuropäischen Raum handeln. Ermittlungen laufen, um Hinweise wurde gebeten.

Entdeckt wurde der Hund am 5. April 2022. Das Tier dürfte bereits in der Nacht auf Dienstag ausgesetzt worden sein. Rasch wurde ein vorläufiger Pflegeplatz für den jungen Vierbeiner gefunden. Ermittelt wird in der Causa gegen bisher unbekannte Täter wegen des Verdachts der Tierquälerei. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Haidershofen (Tel.: 059133-3106) erbeten. (Quelle: APA | Foto © LPD NÖ/www.vienna.at)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT