Vorschau auf Heft 10/2018

0
1408

Traumberuf Hundetrainer?
Für viele Hundefreunde ist der Beruf Hundetrainer der Traumjob schlechthin. Aber wie sieht der Alltag aus und was macht einen guten Hundetrainer überhaupt aus? Es gibt viele Hundetrainer, die zwar ein gutes Gefühl für Hunde haben, aber dafür zu Menschen keinen guten Draht haben. Das ist ein Problem, denn Hundetrainer müssen auch „Menschentrainer“ sein, sonst klappt es nicht mit dem Erfolg. Auf der anderen Seite stehen die Vermarktungsprofis mit perfekten Marketingkenntnissen, dafür aber ohne besonderes Hunde-Fachwissen. Was sind also die Kriterien für einen guten Hundetrainer? Und ist es ein Traumjob?

Serie Hundeberufe: Besuchshunde
In der letzten und dieser WUFF-Ausgabe ging es um die Gruppe der Herdenschutzhunde und Hütehunde. Im nächsten WUFF machen wir einen großen Sprung in der Serie Hundeberufe und zwar zu den Besuchshunden. Was unterscheidet Besuchshunde von Assistenzhunden und was machen diese? Besuchshunde bereiten mit ihren Mensch-Hund-Teams anderen Menschen Freude und der Hund übernimmt dabei die Funktion als Brückenbauer. Ein interessanter Artikel von Liane Rauch.

Lucy & Loki – Wunder im Doppelpack
Beim Anblick der sechs Monate alten Huskys, die über die Wiese im kanadischen Toronto toben, werden die Augen der Helfer von der kanadischen Tierschutzorganisation Team Dog Rescue feucht. Lange hatten sie nach passenden Familien für die sechs Welpen gesucht, von denen sie nichts ahnten als sie Mitte Oktober letzten Jahres am Flughafen Toronto deren Eltern, die Husky-Mischlinge Lucy und Loki in Empfang nahmen – zwei Hunde mit einer unglaublich außergewöhnlichen Geschichte.

Rasseporträt WUFF 10/2018: Der Schnauzer

Pdf zu diesem Artikel: vorschau_1018

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT