Vorschau auf Heft 4/2018

0
1299

Der Jagdgebrauchshund und seine Aufgaben
WUFF-Autorin Liane Rauch beschreibt in ihrer Serie Hundeberufe diesmal die Jagdhunde. Die heutigen modernen Jagdhunderassen haben mit den „Wolfshunden“ der Steinzeitmenschen nicht mehr gemeinsam. Im Laufe der Jahrtausende haben sich durch Selektion auf die Bedürfnisse der Jagd wahre Jagdspezialisten entwickelt. In Größe, Gewicht und körperlicher „Ausstattung“, unterscheiden sich die heute als Jagdgebrauchshunde bezeichneten Rassen in ihrem Exterieur extrem. Ein spannender Artikel über die Geschichte der Jagdhunde mit einem Interview mit einem verantwortungsbewussten Jäger mit eigener Jagdschule.

Leinenaggression – wie geht man richtig damit um?
Fast jedem Hundehalter passiert es hin und wieder oder auch regelmäßig, dass der Hund Aggressionen an der Leine zeigt. Mal weniger stark ausgeprägt. Es gibt Hundehalter, die ihre Hunde nachts Gassi führen, weil sie Sorge haben, auf andere Hunde zu treffen, da diese Reize für den Hund ausreichen, um an der Leine Rabbatz zu machen und das in so einem starken Ausmaß, dass sich die Hundehalter hilflos fühlen und Furcht vor dem Spaziergang selbst bekommen. Wir geben Hilfestellungen, so dass es schnell wieder zu einem harmonischen Spaziergang kommt.

Rechte und Pflichten eines Hundehalters – Teil 2
In dieser Ausgabe hat sich die Rechtsanwältin Annette Neuerburg ausführlich mit dem Thema Hunde und Mietrecht beschäftigt. Im zweiten Teil geht es um das Thema Jagdrecht und Hundehaltung. Hier werden Fragen wie „Wann darf ein Jäger einen freilaufenden Hund im Wald erschießen?“ etc. beantwortet. Außerdem wird das Thema Alltags-Rechte und -Pflichten eines Hundehalters behandelt. Fragen wie „Wann braucht man eine Hundehalterhaftpflicht-Versicherung?“ oder „Wie klärt man die Verschuldens­frage bei Hunde­raufereien?“ werden behandelt.

Rasseporträt WUFF 4/2018: Der Australian Kelpie

Pdf zu diesem Artikel: vorschau_0418

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT