Vorschau auf Heft 9/2016

0
908

Urlaub mit dem Hund in der Schweiz: Das müssen Sie beachten
Schon einmal daran gedacht, mit Ihrem Hund Urlaub in der Schweiz zu machen? Schokolade, Uhren und die Alpen, ein Käsefondue mit Weißwein, traditionelle Alpaufzüge und interessante Städte. In die Schweiz zieht es nicht nur Skifahrer und Wanderer, sondern auch Kulturinteressierte. Wenn auch Ihr Vierbeiner frische Alpenluft schnuppern möchte, gibt es nur ein paar Dinge zu beachten. Alles, was Sie bei Ihrem Schweiz-Urlaub beachten müssen – im nächsten Heft, von Anna Hitz.

Der dreibeinige Schäferhund: Cicillos Happy-End
In WUFF 5/2014 haben wir den italienischen Charmeur Cicillo vorgestellt. Der reinrassige Schäferhund mit nur drei Beinen hatte ein neues Zuhause gesucht. Gut Ding braucht bekanntlich Weile und so hat es bis Februar 2016 gedauert, bis „Cici“ seine Menschen gefunden hat. Die Tullner Pfotenhilfe sucht die Hunde­menschen sehr sorgfältig aus und hier ist ihr ein „Lotto-Sechser“ gelungen. Cicis Menschen haben einen Garten, und auch drei Katzen gehören zu seinem Umfeld. Cici feiert mittlerweile im Mai seinen 6. Geburtstag. Lesen Sie über Cicis Happy-End im nächsten WUFF.

Sonne, Strand und Meer: WUFF-Redaktionshund Bruno auf Sizilien
Ein Campingbus, Sonne und drei Wochen Zeit – das Rezept für einen entspannten Urlaub mit Hund. Der mittlerweile neun Jahre alte WUFF-Redaktionshund Bruno macht nichts lieber, als mit seinem Herrchen zu verreisen. Je älter er wird, umso anhänglicher wird er. Wie würde es wohl sein, in Süditalien mit einem Hund unterwegs zu sein? Wie wird Bruno auf Streunerhund-Begegnungen reagieren? Brunos Erlebnisse und viele persönliche Tipps für die Reise nach Süditalien lesen Sie im nächsten WUFF.

Rasseporträt WUFF 9/2016: Die Deutsche Dogge

TEILEN
Vorheriger ArtikelWUFF Rätsel 7-8/2016
Nächster ArtikelTipps & Trends

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT