Welches Spielzeug fetzt?

0
2564

Der Reiz des Neuen …

Wie alle Jahre wieder wurden auch in diesem Winter viele unserer Vierbeiner zu den Festtagen reich beschenkt. Hundespielzeug hat um Weihnachten Hochkonjunktur, und so fanden sich Stofftiere, Kauknochen und Quietschspielzeuge unter dem Weihnachtsbaum ein. Doch schon nach kurzer Zeit verlieren viele Hunde bereits das Interesse am Objekt der Begierde, das noch kurz zuvor all ihre Aufmerksamkeit fesselte. Warum sind unsere Fellnasen so wankelmütig, wenn es um ihr Spielzeug geht? Was bedeutet diese Launenhaftigkeit in Bezug auf den Wert eines Spielzeugs? Und gibt es Spielzeug, das besser ankommt als anderes?

Spieltrieb
Während für viele Menschen, trotz des wachsenden Marktes von Gadgets und Spielen für Erwachsene, dem Spieltrieb noch etwas sehr Kindliches innewohnt, sind sich Wissenschaftler größtenteils einig, dass dieser auch im fortgeschrittenen Alter von Bedeutung für uns ist. Nicht anders ergeht es da unseren vierbeinigen Freunden. Auch ältere Hunde sind oft mit Begeisterung dabei, wenn es um das Spielen geht – dabei werden zunächst zwei Formen des Spiels unterschieden: Soziale Spiele im Gruppenverband oder mit dem Menschen oder unsoziale Spiele mit Objekten.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

Teilen
Vorheriger ArtikelZugfahren mit Hund
Nächster ArtikelGassi gegen Vorurteile
Sylke Schulte
Sylke Schulte arbeitet seit Beendigung ihres Anglistik / Germanistik-Studiums als freie Journalistin und setzt ihre Begeisterung für Tiere in Artikeln für verschiedene Fachzeitschriften um. www.diesprachpraxis.de

Keine Kommentare