Wie viel Hund braucht Hund? Sozialkontakte, ja oder nein?

0
2108

Der »beste Freund des Menschen« lebt heute meist nur allein und auf seinen Menschen fixiert. Wie viel Kontakt zu Artgenossen braucht der moderne Hund dann überhaupt noch?

Luna geht mit ihrer Halterin durch den Park. Als ihnen ein anderer Hund entgegenkommt, zieht diese die Hündin hektisch weiter. Spikes Halterin hingegen leint ihren Rüden schon in Sichtweite von auf der Hundewiese befindlichen Hunden mit den Worten ab »Na, dann spiel mal schön.« Am Wochenende soll es vielleicht sogar zu einem Rudeltreffen gehen. So wie Luna und Spike ergeht es vielen Hunden. Herrchen und Frauchen scheinen unsicher, ob und wie oft zu wie vielen Hunden der eigene Vierbeiner Kontakt haben sollte. »Entweder sind Hundehalter überängstlich und lassen gar keine Kontakte auf dem Spaziergang zu oder sie lassen den Hund generell ohne Leine zu jedem Hund«, weiß Monika Oehler aus langjähriger Erfahrung als diplomierte tierpsychologische Beraterin. Die Verhaltensbiologin mit Spezialisierung auf Hundeverhalten rät Haltern daher, sich an ihren Hunden zu orientieren. »Ob viel oder wenig Kontakt, Hauptsache ist, dass die Hunde Begegnungen mit Artgenossen auf gute Weise meistern können und dabei entspannt sind.«

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

KEINE KOMMENTARE