Wintershooting – Hunde im Winter perfekt fotografieren

0
1830

Auch der Winter ist eine sehr schöne Jahreszeit zum Fotografieren. Es spielt keine Rolle, ob die Sonne scheint oder nicht. Gerade das ist ja die Herausforderung, auch bei schlechteren Lichtverhältnissen mal die Kamera in die Hand zu nehmen. Auch diese Lichtstimmungen können sehr schön sein. Die kühlen Farben eines bewölkten Wintermorgens sind sehr schön für eine gelungene Winterimpression.

Haben Sie schon versucht, Ihren Hund im Schnee zu fotografieren und waren mit den Ergebnissen nicht zufrieden? Besonders bei dunklen Hunden haben wir sehr starke Kontrastunterschiede. Schwarze Hunde im Schnee zu fotografieren ist daher keine leichte Aufgabe. Mit den Automatikprogrammen der Kameras gelingt das meistens nicht. Hier empfiehlt es sich, die manuelle Belichtung auszuprobieren. Trauen Sie sich die Automatik zu überwinden und Blende/Verschlusszeit und ISO Wert selber einzustellen.

Sie wollen diesen Artikel weiterlesen? Bitte loggen Sie sich ein, oder wählen eine der unten angebotenen Optionen :

LOGIN



Jetzt für WUFF-Online-Abo oder Tagespass registrieren und diesen Artikel weiterlesen!

TEILEN
Vorheriger ArtikelVorschau auf Bookazin 2/2019
Nächster ArtikelDas hat er noch nie getan! Der Hundebiss im österreichischen Zivilrecht
Regine Heuser
Regine Heuser gilt als eine der erfolgreichsten Tierfotografinnen. Sie hatte schon die Hunde von Wolfgang Joop, Udo Walz, Johann Lafer und vielen anderen Prominenten vor ihrer Kamera. Zudem hat Sie sich als Autorin zahlreicher Fachbücher zur Tierfotografie (Hund/Pferd/Katze) einen Namen gemacht. Ihre Fotoworkshops sind stark nachgefragt. Kein Wunder, denn jeder Teilnehmer wird auf seinem eigenen Kameramodell gecoacht, marken- und systemunabhängig. www.regineheuser.de

KEINE KOMMENTARE