Zwei Hunde bei Brand im Bezirk Baden verendet

0
5767

Menschen wurden nicht verletzt – Erheblicher Sachschaden

Enzesfeld-Lindabrunn (APA) – Zwei Hunde sind am Montagabend beim Brand eines Einfamilienhauses in Enzesfeld-Lindabrunn im Bezirk Baden gestorben. Die Bewohner waren außer Haus, als das Feuer ausbrach. Als die Familienmitglieder kurz nach 19.00 Uhr heimkehrten, stand das Erdgeschoß in Brand, teilte das Bezirksfeuerwehrkommando am Dienstag mit.

Bis zum Eintreffen der Helfer hatte der Familienvater mit einem Gartenschlauch die Flammen bekämpft. Die 70 Einsatzkräfte aus fünf freiwilligen Feuerwehren stoppten die weitere Ausbreitung des Feuers. Es entstand allerdings erheblicher Sachschaden. Gegen 22.00 Uhr wurde der Einsatz beendet. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.

Öl in Pfanne löste Feuer aus – Vater verließ Haus, um Kinder abzuholen

Eine Pfanne mit Öl auf dem Herd dürfte der Auslöser für den Brand in einem Einfamilienhaus in Enzesfeld-Lindabrunn (Bezirk Baden) gewesen sein. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Familienvater (32) das Öl erhitzt, dann aber kurzfristig das Haus verlassen, um seine beiden Kleinkinder abzuholen, weil das Auto seiner Frau einen Motorschaden hatte.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT