Zwei Transporter mit 120 Hunden und Katzen in NÖ angehalten

0
675

Keine oder verfälschte EU-Tierpässe – Anzeigen

Bruck a.d. Leitha/Sofia (APA) – In Bruck a.d. Leitha sind am Wochenende zwei bulgarische Kleintransporter mit 120 Hunden und Katzen an Bord angehalten worden. Für die Straßentiere im Alter von wenigen Wochen bis zu etwa einem Jahr waren nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ entweder keine oder verfälschte EU-Tierpässe vorhanden. Es erfolgten Anzeigen nach dem Tiertransport- und dem Tierschutzgesetz.

Die Lenker der Transporter hatten der Polizei zufolge angegeben, dass die Tiere aus Bulgarien im Internet zum Verkauf angeboten worden wären und alle bereits verkauft seien. In Absprache mit einer Tierärztin wurde die Weiterfahrt gestattet. Einige der Hunde und Katzen seien noch in Bruck a.d. Leitha an Käufer übergeben worden.

Angezeigt wurden laut Polizei die beiden Lenker und die für die Transporte verantwortliche bulgarische Organisation.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT